Deutscher Wetterdienst Wetter- und Warnlage für Schwäbische Alb, Oberschwaben und Bodensee ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Montag, 20.08.2018, 15:30 Uhr

Heiter, im äußersten Südosten geringe Schauerneigung. Nachts gering bewölkt.

Wetter- und Warnlage: Hochdruckeinfluss bestimmt zusammen mit sehr warmer und trockener Luft das Wetter in Baden-Württemberg.

Bis Dienstagabend voraussichtlich keine Wettergefahren.

Hinweis: Gebietsweise hohe Waldbrandgefahr. Zudem starke Wärmebelastung an Hochrhein und Bodensee.

Detaillierter Wetterablauf: Heute Mittag viel Sonne, Quellwolken. Ganz im Südosten geringe Neigung für einzelne Schauer. Die Temperatur steigt auf 26 Grad im Bergland bis 31 Grad am Bodensee. Schwacher Wind um Nordwest.

In der Nacht zum Dienstag kaum Wolken, trocken. Tiefstwerte 17 bis 13 Grad.

Am Dienstag heiter, im Bergland im Tagesverlauf Quellwolkenbildung mit geringer Schauer- und Gewitterneigung. Tageshöchstwerte 26 Grad im Bergland bis 31 Grad am Bodensee. Schwacher Wind aus Nord bis Nordost.

In der Nacht zum Mittwoch meist klar. Abkühlung auf 17 bis 13 Grad.

Am Mittwoch Sonne und meist lockere Quellwolken, nachmittags und abends über dem Bergland geringes Gewitterrisiko. Maxima 26 Grad im Bergland bis 31 Grad am Bodensee. Schwacher Nordwestwind, in Böen teils auffrischend.

In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt, trocken. Tiefsttemperatur 17 bis 14 Grad.

Am Donnerstag Sonne und Quellwolken. Im Tagesverlauf einige Schauer und Gewitter. Höchstwerte 25 Grad im Bergland und 29 Grad im Hegau. Schwacher, in Gewitternähe stürmisch auflebender Nordwestwind.

In der Nacht zum Freitag wechselnd wolkig und gebietsweise weitere Schaueraktivitäten. Tiefstwerte von 17 und 13 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Pfaffenzeller, Schuster